Gefüllte Linzer Runde

Ihr Lieben! Ja, ist denn schon Weihnachten? Fast, immerhin in 48 Tagen. Starten wir den neuen Monat also nun endlich mit einem weihnachtlichen Rezept auf dem Blog. Ich freue mich schon auf Weihnachten und ihr, seid ihr eher ein Weihnachtsmuffel oder freut ihr euch über die bunten Lichter, Tannenzweige und dem Duft von gebrannten Mandeln und Lebkuchen? Die Adventskalender stehen bei mir schon bereit und auch weihnachtliche Kleidung hole ich so langsam aus dem Schrank, ebenso die Dekorationsmöglichkeiten, in diesem Jahr ein neuer Adventskranz und sonstige Deko… Ein weiterer Schwung Weihnachtsplätzchen folgt hier auch, es gibt einfach so viele leckere Kekse, die man backen kann. Welches sind Eure liebsten?

Inspiriert von Bine, die auf waseigenes bloggt, habe ich das Rezept mal in gemalter Bildform gebracht. Ein bisschen Kuddelmuddel zwischen Handlettering und Blockschrift…. Macht auf jeden Fall Spaß!

Zutaten:

  • 250 g Margarine
  • 150 g Puderzucker
  • 350 g Mehl
  • 3 Eigelb
  • Prise Salz
  • Vanillezucker
  • 200 g Aprikosenmousse (z.B. Landliebe)
  • 100 g Schokoladenglasur (Kakao)

Puderzucker mit gesiebten Mehl mischen. Eigelb, Salz und Vanillezucker hinzugeben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Backofen auf 190° Grad vorheizen. Den Teig ausrollen und runde Kreise ausstechen. Die Kreise nun ca. 12 Min. backen, bis sie goldgelb sind. Abkühlen lassen und die Aprikosemousse in einem Topf erhitzen. Nun jeweils einen halben Teelöffel auf die Rückseite eines Kreises geben und einen zweiten Kreis draufsetzen. Das mit allen machen. Abkühlen lassen und die Schokoglasur erwärmen. Ein Ende jeweils in die Glasur tauchen und nochmal abkühlen lassen, bis die Glasur festgeworden ist. Die Plätzchen halten sich bis zu zwei Wochen in einer luftdichten Metalldose.

Guten Appetit und viel Spaß beim Weihnachtsbacken!

Teilen:

6 Kommentare

  1. Sabrina
    November 7, 2018 / 10:28 am

    Oh sehen die lecker aus. Ich fange auch bald an mit Weihnachtsplätzchen und sammel schon mal fleißig Rezepte, was man so backen könnte.
    Liebe Grüße

    • franzisophie
      Autor
      November 9, 2018 / 12:08 pm

      Eben drum 😉 Ich auch…jetzt geht’s wirklich los.
      Liebe Grüße

  2. November 9, 2018 / 9:56 am

    Die sehen richtig lecker aus und sind ganz nach meinem Geschmack.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

    • franzisophie
      Autor
      November 9, 2018 / 12:09 pm

      Danke für deinen lieben Kommentar! Ja, sie sind auch wirklich lecker 😉
      Liebe Grüße

  3. November 9, 2018 / 5:46 pm

    Meine Mum und ich legen demnächst auch mit dem backen los und ich bin aktuell schon fleißig auf der Suche nach Rezepten, die wir dazu testen können. Die von dir gezeigten sehen auch echt lecker aus, werde ich mal im Hinterkopf behalten.

    Und ja: Ich bin ein großer Weihnachtsfan, obwohl ich sonst dem Winter nicht viel abgewinnen kann, aufgrund des Schnees und der eisigen Kälte. Aber bei Weihnachten, Plätzchen, all den Leckereien auf dem Weihnachtsmarkt, die Lichter und generell die gute Laune der Menschen, da werde ich einfach schwach.

    Dankeschön für dein liebes Kommentar Franzi,
    geht mir aber auch so. Ich komme aktuell auch nicht dazu alles zu sehen was ich gerne möchte. Aber so wird halt scharf selektiert und man schaut nur das, was einen wirklich interessiert. Am Ende setzt sich dann bei der großen Konkurrenz auch nur das durch, weil qualitativ (zumindest hoffe ich das) hochwertig ist.

    Die wollte ich ja auch anschauen, aber habe das dann doch verpasst. Serien linear zu schauen fällt mir immer schwerer. Ich vergese das gerne mal und bin auch kein Fan davon zu einer festen Uhrzeit einzuschalten. Somit kommt das dann doch eher selten vor und beschränkt sich auf Produktionen die ich schon länger schaue. Wie gefällt dir die Serie denn bisher?

    • franzisophie
      Autor
      November 13, 2018 / 12:18 pm

      Momentan muss ich sagen gefällt mir “Atlanta Medical” ganz gut, aber so richtig packt es mich noch nicht…schaue es aber weiter. Dafür fand ich “9-1-1” wirklich heftig aber sehr gut, hat mich eher abgeholt als Atlanta Medical. Jetzt bleibe ich aber weiter dran, mir Mittwochs beide Serien hintereinander anzuschauen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.