Philadelphiatorte

Ihr Lieben! Optisch sind die Fotos jetzt nicht so der Bringer, aber hey! diese leckere Torte schmeckt so gut. Ich habe sie schon ewig nicht mehr gegessen und wollte sie auch endlich mal selbst backen. Dabei muss man sie gar nicht backen, sie gehört also zur “no bake” Kategorie. Das Rezept ist eigentlich ziemlich simple, wenn man es richtig lesen würde. Ich habe sie abends gemacht, damit sie am Sonntag zum Verzehr für uns fertig war.

Einfach damit sie schön durchzieht und ich Torten bei dieser Wärme lieber abends mache und dann kühl stelle. Dank meiner lieben Cousine, die mir das Rezept gab, konnte ich mich daran versuchen. Im ersten Anlauf klappte auch alles… aber sie ist dennoch anders geworden. Warum? Tja, eine Packung Götterspeise bedeutet beide Beutel in die Masse geben und was mache ich? Einen Beutel nehmen. Zu wenig Götterspeise für die Sahne. Fest ist die Waldmeistertorte trotzdem geworden und mit dem anderen Beutel wurde einfach die Götterspeise aufgekocht und als Spiegel über die Torte gegossen. Nun sieht sie anders aus und schmeckt aber umso leckerer! Danke nochmal an meine Cousine für das Rezept, welches ich Euch auch verraten werde. Probiert es aus, Ihr solltet sie unbedingt mal nachmachen, sie schmeckt so verdammt lecker und es ist eine richtige Sommertorte!

Zutaten:

  • 200 g Philadelphia
  • 1 Zitrone
  • 4 Eßlöffel Zucker
  • 1 Packung Götterspeise
  • 1/2 l Sahne
  • 30 Löffelbiskuits
  • 125 g Butter

Zubereitung:

Die Löffelbiskuits klein hacken und die Butter in einem Topf schmelzen. Beides zusammen im Topf verrühren und als Boden in eine Springform geben. Ca. halbe Stunde kalt stellen. Philadelphia mit ausgepresster Zitrone und den 4 Eßlöffeln Zucker verrühren. Die Götterspeise nach Packungsanleitung zubereiten. Kurz etwas abkühlen lassen. Einen Beutel verwenden, den zweiten für später aufheben. Die Sahne steif schlagen. Unter die Philadelphiamasse nun die Götterspeise und die Sahne vorsichtig heben. Nun alles auf den abgekühlten Boden geben und nochmal ca. eine Stunde kühl lagern. In der Zwischenzeit könnt Ihr kurz vor dem Rausnehmen der Torte aus dem Kühlschrank, den zweiten Beutel Götterspeise machen und die Masse dann auf die Torte als Spiegel geben. Wieder ca. eine halbe Stunde kalt stellen. Eignet sich über Nacht oder eben am selben Tag. Guten Appetit!

Teilen:

2 Kommentare

  1. Marija
    April 30, 2018 / 1:50 pm

    OOoh wie lecker sieht die denn bitte aus, mehr davon! Werde ich ausprobieren!
    Danke Dir, lieber gruß

    • franzisophie
      Autor
      Mai 1, 2018 / 5:23 pm

      Ja, wird bestimmt noch was folgen, wenn Ideen und Zeit da sind 😉
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.