Zwiebelkuchen | Traditionelles Herbstgebäck

Ihr Lieben! Nach dem heißen Sommer wird es so langsam wieder angenehm kühl. Zwar immer noch so bis zu 15-24° Grad aber schon ein wenig windig herbstlich und nachts kühl bei 10° . Ich mag sowohl den Sommer als auch den Herbst und habe daher hier ein leckeres Rezept von einem super einfachen Zwiebelkuchen. Ich liebe ihn so sehr und er schmeckt warm aber auch kalt richtig gut. Der Kuchen passt so gut in den Herbst, man kann ihn aber das ganze Jahr über essen. Worauf freut ihr euch denn im Herbst am meisten?

Der Zwiebelkuchen ist ein herzhafter Kuchen, der nach seinem Belag, den Zwiebeln benannt wurde. Im Gegensatz zum Flammkuchen, wo die Zwiebeln roh auf den Belag gegeben werden, muss man hier die Zwiebeln vorher glasig in Öl anbraten und dann in die Masse geben. Dadurch schmeckt der Kuchen noch intensiver. Der Kuchen kann an zwei Tagen verzehrt werden, da er sich gut hält. Zum Anbeißen lecker….

Zutaten (Springform 26 cm Durchmesser)

  • 1 Packung Mondamin Pizzateig
  • 5 große Zwiebeln
  • 2 Eier
  • 1 Becher saure Sahne
  • 1 Becher Schmand
  • 1 Packung Schinkenwürfel
  • Muskatnuss
  • Pfeffer

Zubereitung

Der Mondamin Pizzateig ist der beste Teig überhaupt und ideal für das Herstellen des Zwiebelkuchens. Probiert es aus, ihr werdet ihn mögen. Den Teig rührt ihr nach Packungsanleitung an. Dieser wird nur mit 125 ml warmen Wasser zubereitet. Den Teig rollt ihr in eurer mit Backpapier belegten Springform aus und zieht einen ca. 3 cm. hohen Rand.

Ihr schneidet die Zwiebeln klein bzw. würfelt sie und gebt sie in eine Pfanne mit einem Schuss Öl. Dann lasst ihr sie ca. 10 Min. anbraten unter ständigen Wenden. In einer Rührschüssel verrührt ihr die zwei Eier, gebt dann den Becher saure Sahne und Schmand dazu. Nochmal gut durchrühren. Die Schinkenwürfel hinzugeben und gut mit Muskatnus und Pfeffer würzen. Weiterdurchrühren und zum Schluss die Zwiebeln in die Masse geben. Die ganze Masse kommt nun in den Teig in der Springform. Gut verteilen. Den Zwiebelkuchen nun für 50 Min. bei 190° Grad backen.

Guten Appetit!

4 Kommentare

  1. Caroline
    September 4, 2018 / 1:12 pm

    Oh wie lecker ich will auch ein Stück. Danke dir für das Rezept! Muss ich unbedingt machen.
    Liebe GRüße

    • franzisophie
      Autor
      September 6, 2018 / 4:50 pm

      Esse ich im Herbst, total gerne, bestimmt alle 4 Wochen 😉
      Liebe Grüße

  2. Chrissy
    September 7, 2018 / 1:36 pm

    Hi, bin back – tolles Rezept, richtig herbstlich, gleich notiert.
    Liebe Grüße Chrissy

    • franzisophie
      Autor
      September 7, 2018 / 4:06 pm

      Schön 😉 Viel Spaß beim Nachmachen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.